Bauschaum

Bauschaum – Finde hier die 5 besten Montageschäume

Du möchtest einen Bauschaum kaufen und suchst online nach der richtigen Beratung? Wir haben den größten Nutzen, das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und Käufer Meinungen ausgewertet, damit du vor dem Bauschaum Kauf dich für das richtige Produkt entscheiden kannst. Unsere Artikel haben wir in mühsamer Arbeit zusammengefasst und möchten dir bei deiner Kaufentscheidung helfen.

Unsere Vergleiche führen wir auf verschiedenen Informationen wie technischen Daten, sowie Kundenkommentaren und Test von Baumschaum zurück, die eventuell von Stiftung Warentest und anderen Instituten durchgeführt wurden.

Das Wichtigste kompakt

  • Mit Schaum zum Bauen kannst du dein Eigenheim gut isolieren. Auch zum Fixieren und Verdichten ist ein solches Mittel notwendig.
  • Ehe du dich für einen Schaum entscheidest, solltest du seine Anwendungsgebiete berücksichtigen. Je nach Produkt gibt es nämlich verschiedene Eigenschaften, Zusammensetzungen und auch Farben.
  • Berücksichtige die auf einer Schaumdose gemachten Sicherheitshinweise. Es ist unter anderem wichtig eine Schutzbrille, einen Anzug und auch Sicherheitshandschuhe zu tragen. So bist du beim Arbeiten gut geschützt.

Das sind die 5 besten Bauschäume

Platz 1: 2k Schaum von Isobau

Dieser Schaum wird in einer Dose mit der passenden Düse geliefert. Sie enthält 400 Milliliter und ist damit sehr ergiebig. Der Hauptbestandteil des Zweikomponenten Schaums ist übrigens Polyurethan. Daher eignet er sich gut zur Wärme- und auch Schalldämmung von Fenstern und Türen. Natürlich kannst du ihn auch einsetzen, um Badewannen oder Duschen zu fixieren.

Dadurch, dass dieser Kleber zügig aushärtet, bist du schnell mit Montagearbeiten fertig. Von Vorteil an diesem Artikel ist zudem, dass er auf den meisten Untergründen haftet. Das bedeutet, dass du ihn unter anderem für Gipskarton, Beton, Holz, Kunststoff, Putz und Metall verwenden kannst. Der Einsatz des Produkts geht übrigens kinderleicht. Du drehst den Knopf an der Dose einfach fünfmal und aktivierst so den Schaum. Anschließend schüttelst du die Dose wenigstens 20 Mal nach oben und unten. Berücksichtige, dass du den Schaum innerhalb von fünf Minuten aufgebraucht haben solltest, da er nach dieser Zeit aushärtet.

Platz 2: Paket Füllschaum von SoudaFoam

Benötigst du eine große Menge Schaum, profitierst du von diesem Paket. Es enthält zwölf Flaschen Montagemittel mit jeweils 750 Millilitern Inhalt. Jede Dose beinhaltet auch eine Düse, sodass du den Schaum genau auftragen kannst. Beim SoudaFoam handelt es sich übrigens um einen selbstexpandierenden Polyurethanschaum aus einer Komponente. Er ist daher sehr Formstabil und dehnt sich nicht nachträglich aus. Zudem kommt es nicht zum Volumenschwund.

Dank seiner ausgezeichneten Haftung ist dieser Schaum beliebt. Du kannst ihn somit auf fast allen Oberflächen nutzen. Eine Ausnahme besteht bei Materialien wie Silikon, PTFE, PP und PE. Nach dem Auftragen des Schaums ist er nach nur 30 Minuten schneidbar und resistent gegen Belastungen wie Frost, Benzin, Öl oder Chemikalien. Du kannst ihn daher hervorragend zur Dämmung von Türrahmen und Fenstern einsetzen. Im Metallbau kommt er auch zum Ausschäumen von Hohlräumen zum Einsatz.

Platz 3: Pistolenschaum Set von Pritex

Im Lieferumfang dieses Sets erhältst du zwölf Dosen Schaum mit einer Schaumpistole und einem Reiniger. Der PU-Schaum wird bei einer Temperatur von 10 bis 30 Grad verarbeitet und ist daher am besten zu wärmeren Jahreszeiten oder im Innenraum einzusetzen. Pro Dose profitierst du von bis zu 45 Liter Schaum, was einem Inhalt von 750 Millilitern entspricht.

Der Hersteller empfiehlt diesen Schaum zum Dämmen und Abdichten von Türen und Fenstern. Du kannst ihn auch dazu verwenden um Hohlräume, die durch Rollladenkästen entstehen zu füllen. Auch im Zusammenhang mit Rohrdurchbrüchen, Leitungsführungen und Wandfugen kommt das Produkt oft zum Einsatz. Das liegt daran, dass der Artikel mit vielen Materialien, wie Polyester, Putz, Kunststoff, Holz oder sogar Beton kompatibel ist. Für Silikon und PE ist der Schaum jedoch ungeeignet.

Platz 4: Schnell trocknender Schaum von Fischer

Die Dose Bauschaum enthält 750 Milliliter PU-Schaum. Aus ihr bekommst du bis zu 45 Liter Dämmmaterial. Dank des anschraubbaren Adapters ist das Produkt sofort einsatzbereit. Ideal ist es für Untergründe wie Eloxal, Beton, H-PVC, Holz, Gipskarton, Putz, Mauerwerk und auch Kalksandstein. Das bedeutet, dass du es zum Füllen und Dämmen von Fensterbänken, Wandanschlüssen oder Durchbrüchen fast uneingeschränkt nutzen kannst.

Berücksichtige, dass die Aushärtezeit bei diesem Schaum bei 24 Stunden liegt. Erst danach ist der bearbeitete Bereich auch wieder komplett belastbar. Im Vergleich zu vielen anderen Schäumen bietet dieser den Vorteil Schall besonders gut zu verhindern (bis zu 63 Dezibel). Daher wird dieses Produkt auch zu gewerblichen Zwecken eingesetzt.

Platz 5: 1k Pistolenschaum Set von Toolzy

Dieser Pistolenschaum besteht aus einer Komponente. Im Set erhältst du zwei Dosen des Schaums plus einen Reiniger. Ebenso befindet sich die Spritze, die du zum Verteilen des Schaums benötigst, im Lieferumfang. Somit bist du perfekt ausgestattet und kannst mit dem Bearbeiten von Werkstoffen sofort nach dem Erhalt des Sets starten. Hierbei empfehlen wir dir die Verarbeitungstemperatur von 5 bis 35 Grad zu berücksichtigen. Nur so findet der Schaum entsprechenden Halt und ist auch alterungsbeständig.

Dank der leichten Dosierung der Schaumstrangstärke kannst du genau bestimmen wie viel des Materials du benötigst. Selbst zum Ausfüllen kleiner Hohlräume eignet sich das Baumaterial somit sehr gut. Es erfüllt übrigens die Anforderungen der EnEV und RAL-Montage, sodass du es flexibel einsetzen kannst. Besonders gerne nutzen es Menschen, um eine Isolierung von Türen, Fenstern und Mauerwerken zu erreichen. Doch auch für wasserführende Leitungen, Dachziegeln und den sanitären Bereich eignet sich der hochwertige Schaum gut.

Was du über Bauschaum wissen musst

Was genau ist Bauschaum?

Bauschaum besteht aus PU (Polyurethan). Er wird in Dosen abgefüllt im Handel angeboten. Am häufigsten kommt das Material auf Baustellen zum Einsatz. Doch auch in privaten Haushalten stellt er meist eine gute Ergänzung dar. Möchtest du zum Beispiel Fenster oder Türen dämmen oder isolieren, verwende dazu einen guten Schaum.

Wusstest du, dass Bauschaum flüssig ist? Erst nachdem er in Kontakt mit der Luft kommt, wird er fest und härtet aus. So erhält er eine gute Beständigkeit.

Welchen Bauschaum benötige ich?

Es gibt Bauschaum mit einer Komponente oder mit zwei Komponenten zu kaufen. Möchtest du nur kleine Fugen bearbeiten oder auch Objekte ausbessern, reicht ein Einkomponenten Schaum aus. Dasselbe gilt dann, wenn du nur einen Tür- oder Fensterrahmen setzen möchtest.

Bauschaum MontageschaumBaustelle
Bauschaum oder Montageschaum ist auf kaum einer Baustelle wegzudenken.

Solltest du große Hohlräume füllen müssen, ist es wichtig auf einen stabilen und leistungsstarken Schaum zu achten. Hier empfiehlt sich ein Bauschaum aus zwei Komponenten. Er hat auch den Vorteil, dass er nach dem Sprühen aus der Dose schnell an Größe gewinnt und sich so optimal im Loch verteilt. Im Vergleich zum Produkt aus einer Komponente nimmt er somit viel mehr an Volumen zu.

Welche Untergründe eignen sich für Bauschaum?

Hier kommt es ganz auf den Schaum an. Es gibt sehr viele Oberflächen, die mit Bauschaum kompatibel sind. In der Regel kannst du den Schaum auf Materialien wie Holz, Beton und Putz auftragen. Ebenso eignet er sich für hartes PVC, Gipskarton, Kalksandstein und sogar Mauerwerk. Da jedoch jeder Schaum andere Untergründe zum Haften braucht, solltest du dir am besten die Beschreibung sorgfältig durchlesen. In ihr steht genau, für welche Stoffe sich der von dir gewählte Schaum eignet.

Wie teuer ist Bauschaum?

Obwohl die Auswahl an Bauschaum auf dem Markt sehr groß ist, variiert der Preis nur wenig. Oft hängt er vom mitgelieferten Zubehör ab. Günstige Schäume kannst du für etwa drei Euro pro Dose kaufen. Hochwertige Artikel von namhaften Herstellern gibt es oft für etwa fünf bis zehn Euro per Einheit. Benötigst du einen besonders temperaturbeständigen Schaum oder ein Dämmmittel für besondere Untergründe kann eine Dose auch mehr als zehn Euro kosten. Die Preise sind jedoch gering und somit leicht erschwinglich, auch wenn du wenig Geld zur Verfügung hast.

Wo gibt es Bauschaum zu kaufen?

Bauschaum erhältst du in einem Baumarkt wie Obi, Hornbach oder Toom. Seltener findest du ihn auch im Rahmen von Aktionen in Discountern und Supermärkten. Eine noch größere Auswahl an Produkten findest du übrigens online. Im Internet gibt es neben Bau- und Fachmärkten auch Online-Shops, wie Amazon und eBay, welche die unterschiedlichsten Bauschäume anbieten und preiswert verkaufen.

Kaufempfehlung: Wie findest du den richtigen Baumschaum?

Generell ist die Auswahl an Bauschäumen riesig. Deshalb gibt es auch viele Arten. Sie kannst du in Ein- oder Zweikomponenten Bauschaum unterscheiden. Welche Unterschiede beide Varianten aufweisen und welche Option die für dich beste ist, kannst du in den nächsten Zeilen herausfinden. In ihnen erklären wir dir nämlich beide Arten an Schäumen und führen dir auch ihre Vor- und Nachteile auf.

Was ist Einkomponenten Bauschaum und welche Vor- und Nachteile hat er?

Bauschaum mit einer Komponente wird in Aerosoldosen verpackt. Manchmal findest du ihn auch in Druckbehältern. Er zeichnet sich dadurch aus, dass du ihn, nach dem Aufschütteln, sofort verarbeiten kannst. Das bedeutet, dass er für Einsteiger und Menschen mit wenig Zeit besonders gut geeignet ist. Zum Aushärten ziehen sich die Schäume übrigens ihr Wasser aus der Luft. Deshalb ist auf eine ausreichende Luftfeuchte (etwa 40 Prozent) zu achten. Auch die Temperatur im Zimmer ist wichtig. Liegt sie bei etwa 20 Grad, härtet das Material meist nach acht Stunden aus.

Vorteile:

  • Leicht zu verarbeiten
  • Für Anfänger ideal
  • In praktischen Druckbehältern oder Aerosoldosen verfügbar

Nachteile:

  • Luftfeuchtigkeit muss ausreichen
  • Trocknungszeit von vielen Stunden

Was ist Zweikomponenten Bauschaum und welche Vor- und Nachteile hat er?

Häufig wird Bauschaum auch als Zweikomponenten-Variante angeboten. Das bedeutet, dass es neben dem Schaum auch einen integrierten Härter oder Vernetzer gibt. Die unterschiedlichen Materialien sind zu vermischen. Hierfür steht jedoch nur eine bestimmte Zeitspanne zur Verfügung, da das Material schnell aushärtet. Deshalb ist es auch im Profi-Handwerk beliebt, denn es ermöglicht schnellstes Dämmen oder Isolieren von Fenstern und Türen. Nach meist nur einer halben Stunde ist die komplette Masse hart und vollständig belastbar.

Vorteile:

  • Trocknet schnell
  • Für den Profi-Betrieb ideal
  • Nach einer Trockenzeit von meist nur 30 Minuten vollständig belastbar

Nachteile:

  • Mischen von zwei Komponenten notwendig
  • Schaum nur eine gewisse Zeit nutzbar, da er schnell aushärtet

Wie du Bauschaum miteinander vergleichen kannst

Wenn du unsere Kaufkriterien beachtest, erleichterst du dir die Auswahl des Bauschaums. Sie zeigen dir nämlich an, ob und wann ein Produkt gut für dich geeignet ist. Dadurch wirst du beim Dämmen und Isolieren bessere Ergebnisse erzielen und auch länger von guten Resultaten profitieren. Hier eine Übersicht über alle Aspekte, die du beim Kauf von Schaum berücksichtigen solltest:

  • Farbe des Schaums
  • Volumen
  • Einsatztemperatur
  • Equipment
  • Inhalt

Was jeder Punkt bedeutet und wie du ihn interpretieren kannst, erfährst du in den nächsten Zeilen.

Farbe des Schaums

Baumschaum gibt es in unterschiedlichen Farben zu kaufen. Am häufigsten findest du ihn in Beige oder auch Grün. Natürlich gibt es auch Produkte, die eine graue oder weiße Farbe haben. Sie sind einfach zu kombinieren und daher beliebt. Zum Teil kannst du Schaum auch in besonderen Farben, wie Rosa, Rot oder Gelb finden.

Entdeckst du keinen Schaum in deiner Lieblingsfarbe, kaufe einfach einen in einer anderen Farbe und überstreiche ihn nach dem Aushärten.

Volumen

Das Volumen von Bauschaum ist wichtig. Dieses fällt, je nach Produkt anders aus. Meist erhältst du aus einer Dose mit etwa 750 Millilitern etwa 40 bis 45 Liter Schaum. Das ist eine gute Ausbeute und daher au sinnvoll anzustreben.

Bauschaum oft als Lückenfüller
Bauschaum oder Montageschaum wird gerne als Lückenfüller genutzt.

Es finden sich auch kleinere Dosen, die nur 8 bis 40 Liter Schaum enthalten. Deshalb solltest du dir unbedingt das Kleingedruckte durchlesen. Ebenso ist es wichtig, dass du weißt, wofür du das Produkt benötigst. Nur so wird es dir gelingen eine passende Auswahl zu machen, mit der du auch zufrieden bist.

Einsatztemperatur

Bauschaum benötigt verschiedene Einsatztemperaturen. Wie hoch sie sein sollten, kannst du auf der Dose eines Produkts nachlesen. Bei vielen Produkten wird eine Einsatztemperatur von – 10 bis 40 Grad empfohlen. Es gibt auch Artikel, die zwischen – 50 und 90 Grad vertragen. Je größer die Temperaturspanne, desto robuster und hochwertiger ist auch der Schaum. Aus diesem Grund ist es sinnvoll die Information bei der Wahl von Schäumen zu berücksichtigen.

Equipment

Meist erhältst du Bauschaum mit einer passenden Düse. In einigen Fällen bekommst du nicht nur eine Dose des Dämmmaterials, sondern ein ganzes Set, welches oft aus zwei bis zwölf Dosen besteht. Häufig enthalten größere Sets auch Schaumpressen. Sie ermöglichen es dir dein Baumaterial noch besser zu dosieren und genauer aufzutragen. Seltener erhältst du in Paketen einen Reiniger. Er ist dazu gedacht Flaschen zu reinigen und so für den nächsten Einsatz vorzubereiten.

Inhalt

Der Inhalt von Bauschaum-Dosen variiert. Es gibt ihn nämlich in vielen Größen. Am häufigsten findest du Gebinde mit einem Inhalt von 750 Millilitern. Doch du kannst auch etwas kleinere Dosen finden, die teilweise nur 500 oder 150 Milliliter fassen. Sie sind dann sinnvoll, wenn du nur wenig Schaum benötigst oder erst einmal etwas ausprobieren möchtest. Meist kannst du die Aerosoldosen sogar in größeren Paketen kaufen und erhältst dann zwei, drei oder sogar zwölf in einem Set. So bist du ausgezeichnet ausgestattet, falls du dein ganzes Haus modernisieren möchtest oder als Handwerker tätig bist.

Weiteres Wissenswertes über Bauschaum

Wann ist mein Bauschaum vollständig gehärtet?

Es gibt bei der Aushärtezeit von Bauschaum große Unterschiede. Während einige Produkte bereits nach wenigen Minuten schneidfähig sind, kann es bei anderen viele Stunden dauern. Üblicherweise ist der Schaum jedoch innerhalb von 24 Stunden vollständig ausgehärtet und somit komplett belastbar. Um herauszufinden, wann dein Schaum fertig getrocknet ist, sieh dir am besten die Beschreibung auf der Dose an. Sie verrät dir nicht nur, was du beim Auftragen zu beachten hast, sondern auch wie lange du den isolierten Bereich ruhen lassen solltest.

Kaufempfehlungen und Quellen im Überblick

Das sind unsere Bauschaum Kaufempfehlungen im Überblick:

Unsere Empfehlung Preis Du sparst
Quellen
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Montageschaum
  • https://pixabay.com/photos/foam-insulation-polyurethane-3291443/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/person-auf-einer-baustelle-3680959/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/gesichtslos-bunt-innen-farbe-6124239/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.